Startseite

Geknickt durch die Bücherwelten

Wenn man liest, ist fast jede Reise möglich.

Neueste Beiträge

(Vielleicht der letzte) Wintermoment #4

Der gestrige Tag war nicht nur der erste März, sondern auch meteorologischer Frühlingsanfang. Dabei sind die letzten Tage im Februar schon gefühlt wie Frühling. Sonnenbrillenwetter, Zugvögel auf ihrer Rückkehr, traumhafte Sonnenuntergänge. Der Winter hat mich ziemlich heruntergezogen. Das Gefühl eingesperrt zu sein, verdoppelte sich und eine große Unmotiviertheitswelle schwappte über mich herüber. Eintönig verliefen Tage„(Vielleicht der letzte) Wintermoment #4“ weiterlesen

Hohen-Cremmen, Lübeck und Berlin. Rezension zu Gabiele Tergits „Effingers“.

„Ich werde eine Maske tragen, vielleicht viele Masken tragen. Wir spielen alle; wer es weiß ist klug.“ (Seite 329) Heute vor 120 Jahren, am 26.02.1901, erschien Thomas Manns „Buddenbrooks“. Diesen Roman über den Aufstieg und Abstieg einer hanseatischen Kaufmannsfamilie bildet wohl den bekanntesten deutschen Gesellschaftsroman, für den Mann 1929 wiederum den Literaturnobelpreis gewann. Mann, nachdem„Hohen-Cremmen, Lübeck und Berlin. Rezension zu Gabiele Tergits „Effingers“.“ weiterlesen

Wintermomente #3

Wintermomente. Wenn es Momente gibt, die diesen Namen wohl eindeutig tragen, dann sind es die letzten Tage. Ein Blick aus dem Fenster und sofort tun sich bei mir Kindheitserinnerungen auf. Erinnerungen an Winterurlaube in der Schweiz. Berge und Täler bedeckt mit pulvrigem weißem Schnee und die Sonne, als Malerin, taucht alles in einen Glitzerhauch ein.„Wintermomente #3“ weiterlesen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten